Sterbebegleitung

Wenn Sie unterstützende Gespräche suchen, sich mitteilen und austauschen möchten, dann können wir Ihnen helfen. Wir kommen zu Ihnen und sprechen mit Ihnen über Ihre Ängste, Nöte und Wünsche.

Mit diesem Angebot wenden wir uns sowohl an Schwerkranke, Sterbende als auch an ihre Angehörigen.

Dabei spielt es keine Rolle, welcher Konfession oder welchem Glauben Sie angehören, welche politischen Überzeugungen oder welche Herkunft Sie haben.

Wir bringen Zeit mit, hören Ihnen zu, sind für Sie da und begleiten Sie.
Bei Problemen suchen wir mit Ihnen nach Lösungen.

Unsere Hospiz-Begleiterinnen und -Begleiter arbeiten ehrenamtlich, kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht. Das ist uns wichtig, denn so können wir ökonomische und Zeitzwänge ausschließen.

Am häufigsten bestehen Ängste vor dem Alleinsein und vor Schmerzen, weniger vor dem Tod selbst. Wenn ein Mensch unheilbar erkrankt und zunehmend schwächer wird, braucht er die Nähe von Menschen, die ihn unterstützen, ohne ihm seine Würde zu nehmen.