12
Dez

Gemeinsam noch stärker!


Gründungsversammlung des regionalen Netzwerks Pflege in Nordfriesland am 29.11.2018

Networking ist im privaten Alltag schon längst eine Selbstverständlichkeit. Auch in der Pflege setzt sich ein kooperativer Ansatz mit vielen Beteiligten immer weiter durch. Getragen wird der Netzwerkgedanke von der Überzeugung, dass durch das gemeinsame, koordinierte Auftreten und Planen die Versorgungs- und Unterstützungsbedarfe der pflegebedürftigen Menschen und deren Familien besser abgedeckt werden.

Darüber hinaus lässt sich gemeinsam eine Vielzahl von externen und internen Herausforderungen leichter bewältigen. Dazu gehören der steigende Konkurrenz- und Kostendruck, die erhöhten Qualitätsanforderungen bei steigender Arbeitsbelastung und Personalknappheit sowie die Zunahme von gesetzlichen Anforderungen.

Auf Initiative der Aktion ambulant Nordfriesland hat sich ein breites Bündnis von Kooperationspartner*innen zur Gründung eines gemeinsamen regionalen Netzwerks Pflege in Nordfriesland entschlossen.

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit steht die trägerübergreifende gezielte und passgenauere Unterstützung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen sowie vergleichbar nahestehende Pflegepersonen.

Mit finanzieller Unterstützung der Pflegekassen wird das Netzwerk unter der Geschäftsführung der Pflegediakonie Nordfriesland gGmbH die Arbeit im Januar 2019 aufnehmen.Das Netzwerk ist offen für weitere Partner, Selbsthilfegruppen und Interessierte

 

Sprecher*innen des Netzwerkes von links:
Leif Carstensen, Ambulanter Pflegedienst Carstensen GbR
Ulrike Petersen, Kreis Nordfriesland/Pflegestützpunkt
Peter Knöfler, Ambulanter Hospiz-Dienst Husum und Umgebung e.V.
Saskia Voigt, Kreis Nordfriesland/Sozialplanung
Gesa Junker, Pflegediakonie Nordfriesland gGmbH
es fehlt Swetlana Weißflog, DRK Pflegedienst NF Husum-Eiderstedt gGmbH