12
Okt

Film im Kinocenter Husum und Büchertisch in der Schlossbuchhandlung


In Zusammenarbeit zwischen Kinocenter Husum und Ambulanten-Hospiz-Dienst Husum e.V. wird um 18:00 Uhr der Film
Und morgen Mittag bin ich tot (deutscher Film, 2013) gezeigt.
Nach dem Film laden wir Sie zu einem Gedankenaustausch ein.

Ein Büchertisch lädt zum Stöbern und Kaufen ein.

Infotische des Ambulanten Hospiz-Dienstes Husum und des Wilhelminen-Hospizes finden sie im Foyer.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch zwischen 10 bis 15 Uhr in der Schlossbuchhandlung in Husum. In dieser Zeit informieren Sie Hospizbegleiterinnen an einem Büchertisch über die Hospizarbeit und themenbezogene Literatur.

                           - Was wir für ein gutes Sterben tun können -

Zitat: "Wenn Sie mir versprechen, dass Sie Medikamente haben, die mir meine Schmerzen nehmen, meine Luftnot
lindern und wenn Sie mir Ihr Wort geben, dass man mich in meiner Not nicht alleine lässt, dann würde ich dem Leben 
noch eine Chance geben."

Im Rahmen der Hospizwoche des Ambulanten Hospizdienstes Husum und Umgebung e. V. fand am 12. Oktober eine Buchausstellung 
zu dem oben genannten Buchtitel des Palliativmediziners und Autors Sven Gottschling zu den Themen "Sterben, Tod und Trauer" statt.
Diese Ausstellung wurde in den Räumen der Schlossbuchhandlung und in Zusammenarbeit mit der Schlossbuchhandlung durchgeführt.
Die Besucher/innen zeigten reges Interesse an der ausgewählten Literatur; u.a. Biografien, Bilder- und Jugendbücher, Sachbücher zum
Umgang mit Sterbenden und Tod und zur Trauerarbeit. Es ergaben sich viele interessante Gespräche mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen
des Hospizdienstes, die die Buchausstellung betreuten.

"Gut, dass Sie mich angesprochen haben. Alles ist noch so frisch und ich weiß gar nicht, was ich da machen soll." ( Aussage einer Besucherin )

Hier können die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Familien begleiten, um ein gutes Leben
bis zuletzt zu unterstützen.

"Wenn die Nacht keine Tür hätte, woher käme der Tag?" ( Erich Fried )
In diesem Sinne gilt es immer wieder auf die Möglichkeit der Unterstützung durch den Ambulanten Hospizdienst hinzuweisen.