Qualifizierung

Bei Ihren Begegnungen und Gesprächen mit Hospiz-Begleiterinnen und -Begleitern können Sie darauf vertrauen, dass alle einen qualifizierten Hintergrund haben:
Alle haben einen Vorbereitungskurs für die Sterbebegleitung absolviert


Vorbereitungskurs für Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter

Die Kursdauer beträgt 11 Monate und gliedert sich in

1. Teil: 5 Wochenendseminare jeweils Freitagnachmittag und Samstag im Gesamtumfang von 40 Stunden

2. Teil: Praktikumsphase mit der Begleitung eines bedürftigen Menschen sowie seiner Familie und die Teilnahme an Reflexionstreffen

3. Teil: 4 Wochenendseminare jeweils Freitagnachmittag und Samstag im Gesamtumfang von 32 Stunden

Die Kursinhalte sind:

  • Das Kennenlernen der Hospizbewegung (Geschichte, Inhalte und Ziele, ethische Aspekte)
  • Die persönliche Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer unter Einbeziehung der eigenen Biographie, Motivation, Ressourcen, Nähe und Distanz
  • Das Einüben der Kommunikation mit Sterbenden und ihren Angehörigen (Wahrnehmungs-Schulung, aktives Zuhören, Grundlagen der helfenden Gesprächsführung)
  • Das Bewusstwerden der Bedeutung von Spiritualität in der Sterbe- und Trauerbegleitung, der eigenen Haltung und der eigene Glaubensweg sowie die Wahrnehmung der Wünsche und Bedürfnisse Sterbender
  • Das Weitergeben von Informationen (Einschränkung in Krankheit und Alter, Palliative Care)
  • Die Beschreibung der Aufgabenbereiche der ehrenamtlich Tätigen im Hospiz-Dienst Husum und Umgebung e.V. (Einsatzmöglichkeiten und – Abläufe, Rechte und Pflichten, Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Einrichtungen)

Nach diesem Vorbereitungskurs sollen die Teilnehmer in der Lage sein, sich zu entscheiden ob sie den Hospiz-Gedanken unterstützen wollen und ob sie sich stark genug fühlen sterbende Menschen und ihre Angehörigen auf diesem Weg zu begleiten.
Sollten Sie Interesse an einem Vorbereitungskurs in unserem Verein haben, wenden Sie sich bitte an unsere Einsatzleitung unter der Telefonnummer 04841 - 7767 450.

Der Hospizverein unterstützt seinerseits alle aktiven Hospiz-Begleiterinnen und -Begleiter mit Gruppentreffen, Supervision und Beratungen. Regelmäßige Fortbildungen sind für uns selbstverständlich.

Im Laufe der Jahre konnten wir viele Menschen begleiten – die gesammelten Erfahrungen kommen Ihnen zugute.

Eine zusätzliche Fortbildung zur Trauerbegleitung haben 14 Hospizbegleiterinnen und ein Hospizbegleiter zur Zeit abgeschlossen.

Der nächste Vorbereitungskurs ist für 2019 geplant.

Gedanken...

"Wie kann ich all das nur schaffen?"
"Ich bin doch überhaupt nicht darauf vorbereitet!"
"Ich bin solchen Problemen einfach nicht gewachsen!"
"Ich fühle mich völlig überfordert"

Wünsche...

„Ich möchte in gewohnter Umgebung bleiben.“
„Ich möchte ohne Schmerzen sterben.“
„Ich möchte, dass jemand bei mir ist.“

Wir sind für Sie da!

Wir bringen Zeit mit, nehmen Anteil und sind Gesprächspartner für Sie und Ihre Angehörigen. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf